Shepherd's Pie

Shepherd's Pie

Zutaten für 4 Portionen

 

Braune Sauce

1 mittelgroße Rote Beete (~160 g)

1 x Suppengrün (400 g)

1 gehäufter EL Erdnussmuss (ungesüßt): alternativ Tahini 

4-5 Knoblauchzehe

1 mittelgroße Zwiebel

15 g getrocknete Steinpilze

4-5 EL Tomatenmark

1-2 EL Ahornsirup (oder eine andere Süße)

1-2 EL Paprikapulver, edelsüß

15 g Salz

200 g trockenen Rotwein (vegan), alternativ Traubensaft

8-10 Zweige Thymian

2-3 Lorbeerblätter

5-6 Stück Wacholderbeeren, Piment

800 g Wasser

1 EL kalte Butter (vegan)

2 EL Speisestärke 

2-3 EL Bratöl (z.B.: Rapsöl)

 

Für die Pie

400 g Bio-Gyros

1 KG mehlig kochende Kartoffeln

250 g braune Champignons

3-4 Knoblauchzehen

1 große Zwiebel

2-3 EL Bratöl (z.B.: Rapsöl)

Pflanzliche Milch (ungesüßt) ca. 100-150 g

1-2 EL Butter (vegan)

Optional: Hefeflocken, Semmelbrösel oder Reibekäse für die Kartoffelmasse

1 TL mittelscharfen Senf

Salz, Pfeffer und Muskat


Beilage nach Belieben: Brokkoli, grüne Bohnen oder Möhren

 

Zubereitung

  1. Für die Sauce das Gemüse putzen und in gleich große Würfel schneiden und alles in eine Schüssel geben und mischen. Die Zwiebeln und Knoblauch on eine extra Schüssel geben. Die Steinpilze in eine kleine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen und Beiseite stellen.
  2. In einem großen Topf das Öl auf höchster Stufe erhitzen und die Zwiebeln, Knoblauch und ca. 1/3-1/2 des Gemüses in den Topf geben. Dieser Ansatz sollte ca. 1-2 cm des Topfbodens einnehmen. Dann die Thymianzweige und Lorbeerblätter dazu geben. Einmal kurz umrühren und nun kräftig anrösten. Sobald dies geschehen ist mit ca. 1/2 des Rotweins ablöschen und die Röstaromen vom Boden lösen und weiter anrösten lassen, bis der Rotwein wieder eingekocht ist und erneute Röstaromen entstehen. Nun das Tomatenmark hinzufügen, kurz umrühren und mit dem Rest des Weines aufgießen und wieder einreduzieren lassen. Danach die Pilze samt dem Einweichwasser und den restlichen Zutaten zugeben. Einmal aufkochen lassen und auf mittlere Stufe köcheln lassen.
  3. Die Kartoffeln schälen und grob vierteln. In reichlich Salzwasser zum Kochen bringen, runter schalten und für ca. 20 Minuten garkochen. Abgießen in ein Sieb und kurz ausdämpfen lassen. Zurück in den Topf geben und mit etwas Butter und Milch stampfen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag kann hier auch frisch gehackte Kräuter dazugeben.
  4. Den Gyros grob hacken. Die Pilze, Zwiebeln und Knoblauch in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne die Butter erhitzen und alles bis auf den Gyros anschwitzen. In eine Schüssel geben und mit gehackter Petersilie und dem Gyros mischen. 
  5. Den Ofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine mittelgroße Auflaufform nehmen und den Gyros Pilz Mix dazugeben. Danach den Kartoffelstampf geben und leicht glattstreichen. Wer mag kann hier mit einer Gabel ein Muster eindrücken und mit etwas Öl beträufeln. Für ca. 30-35 Minuten goldbraun backen.
  6. Die Sauce vorbereiten, wenn der Pie im Ofen ist. Dafür alles durch ein Sieb geben, und die Sauce in einen kleineren Topf geben. Auf kleiner Flamme kalte Butterstücke einmontieren. Wer mag kann die Sauce nun auch mit Speisestärke andicken. Dafür 1 EL Speisestärke mit etwas Wasser in einem Glas verquirlen und zur Sauce geben. Diese nun auf höherer Hitze aufköcheln lassen. Sollte es dicker werden sollen, einfach noch 1 EL Stärke wie zu vor dazu geben.