Bolo-Wrap oder Dürüm-Wrap

Bolo-Wrap oder Dürüm-Wrap - Vetzgerei

Zutaten für 6 Portionen

 

6 Wraps

1 Glas Bio-Bolognese, alternativ Bio-Gyros

 

Tsatsiki

200 g Sojaquark oder alternativ: ungesüßter Joghurt

1-2 Knoblauchzehen

1 mittelgroße grüne Gurke

Handvoll frischer Dill oder Petersilie


Paprikasauce

3 EL Ajvar

1 TL geräuchertes Paprikapulver oder alternativ: süßes Paprikapulver

Chili nach Wahl und Schärfewunsch


Pesto

100 g Cashews: alternativ Cashewmus 

1 Topf Basilikum

1/2 TL Salz

1-2 EL Zitronensaft


Salat

1 rote Paprika

3 Tomaten

Salat nach Wahl (Eisberg oder Romanasalat)

Zwiebeln

Zubereitung

  1. Für den Tsatsiki-Quark die Enden der Gurke abschneiden, waschen und reiben. Über ein Sieb gut abtropfen lassen, bzw. leicht ausdrücken mit den Händen. Den Knoblauch schälen und in den Quark pressen. Alle anderen Zutaten dazugeben und gut verrühren. Dill oder Petersilie ist optional, vorher waschen und gehackt zugeben.
  2. Für die Paprikasauce alle Zutaten miteinander in einer kleinen Schale vermengen. Für das Pesto die Cashews mit kochendem Wasser übergießen und für ca. 15 Minuten stehen lassen. In der Zwischenzeit die Basilikumblätter abzupfen und mit dem Salz in einem Mörser verarbeiten. Wenn kein Mörser vorhanden ist, die Cashews nach der Einweichzeit hacken und zusammen mit den restlichen Zutaten mit einem Stabmixer pürieren. Evtl. mit etwas Oliven- oder Sonnenblumenöl mischen, damit es sich besser verarbeiten lässt. Beide Saucen sind optional, aber zusammen sind sie mit dem Tsatsiki einfach perfekt.
  3. Für die Salatbeilage kann im Endeffekt alles genommen, was ihr mögt. Vorher waschen und klein schneiden. Den Wrap vor euch hinlegen und erst ca. 1-2 EL der Saucen darauf verteilen. Dann je 1-2 EL der Bolognese, gefolgt von den Salatkomponenten. Von unten zu 1/4 einschlagen und dann beide Seiten einschlagen und genießen.