Die Vetzgerei

Die Vetzgerei liebt Aufschnitte, Handwerk, leckeres Essen und eine gute Scheibe Brot.

Genau das bekommt Ihr in der Vetzgerei Berlin. Alles ist rein pflanzlich und immer frisch. Unser Vetzger bereitet alle Aufschnitte und Aufstriche vor Ort zu. Wir verzichten komplett auf industrielle Herstellung und arbeiten, soweit wie möglich, mit unverarbeiteten Zutaten.

Zur Zeit haben wir keine Veranstaltungen.
Datum Uhrzeit Veranstaltung Anmeldung an

Speisekarte

Neben den Produkten auf unserer Speisekarte, haben wir auch immer wieder Zusatzangebote. Fragt uns einfach bei Eurem nächsten Besuch.

Gern richten wir Euch auch ein paar Kalte Platten für Eure Gäste.


Catering-Angebot

Du machst eine Party? Veranstaltest ein nettes Event? Und du und deine Gäste haben Hunger?
Wir machen dir gern ein unverbindliches Catering-Angebot.


Nachhaltigkeit ist für uns sehr wichtig und somit ein fester Bestandteil unseres Konzepts. Wir versuchen Nachhaltigkeit ganzheitlich zu leben, d.h. wir betrachten ökologische, ökonomische und soziale Aspekte.

Einer für alle und alle für einen

Unser Team besteht aus insgesamt 7 Leuten, Einige als Vollzeit-, Einige als 450-Euro-Kraft. Unabhängig davon seit wann der oder diejenige in der Vetzgerei arbeitet oder wie viele Stunden pro Woche: jeder ist fester Bestandteil des Ladens. Jeder prägt und formt ihn mit.

Alle Mitarbeiter bringen sich mit ihren Ideen und Vorstellungen ein. Vieles davon setzen wir um oder probieren es mindestens aus. Manche Ideen finden unsere Kunden dann genauso gut, wie wir. Andere nicht.

Aber dafür gibt es die Vetzgerei: Wir wollen zusammen mit unseren Kunden immer neue Dinge ausprobieren und uns weiterentwickeln.


Vermeidung von Abfall

Wir versuchen - so gut es geht - Abfall zu vermeiden. Natürlich vor allem Gemüseabfälle, die in der Produktion anfallen, aber auch Plastikmüll von Verpackungen usw. Deshalb haben wir ein Pfandsystem mit Mehrweggläsern eingeführt. Wenn Kunden z.B. Salate bei uns kaufen, haben sie die Möglichkeit dies in ein Pfandglas füllen zu lassen. Das Pfandglas können sie dann zuhause weiterbenutzen, bei uns zurückgeben oder beim nächsten Einkauf wieder befüllen lassen.

Neben den Pfandgläsern bieten wir allerdings auch weiter Einwegverpackungen aus Bioplastik an. Das ist leider weniger nachhaltig, aber diese Alternative wird zur Zeit noch von vielen Kunden nachgefragt. Im Moment trauen wir uns daher noch nicht den Schritt hinzu „komplett einwegfrei“ zu gehen.

Da wir als junges Unternehmen uns erst noch am Markt etablieren müssen, eine Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitern haben und keine Kunden verlieren wollen, sind wir diesen Schritt noch nicht gegangen. Er bleibt aber weiterhin unser Ziel vollständig auf Einwegverpackungen zu verzichten.


Wir schätzen Lebensmittel wert

Ohne gute Lebensmittel kann kein gutes Gericht entstehen. Dabei ist nicht wichtig, ob das Gemüse gerade oder krumm ist. Uns ist wichtig, dass es kurze Transportwege hinter sich hat und dass es vernünftig angebaut wurde. Genau aus diesem Grund sind nahezu alle Zutaten, die wir verwenden, bio-zertifiziert und soweit als möglich saisonal und regional. Alle unsere Produkte werden von uns mit viel Liebe vor Ort hergestellt.

Da wir nicht immer hundertprozentig planen können, wieviel wir verkaufen, bleibt natürlich auch manchmal etwas übrig. Für diesen Fall kooperieren wir mit Too Good To Go und Foodsharing. Wir sind sehr glücklich diese zwei tolle Initiativen gefunden zu haben, die es uns möglich machen noch weniger Lebensmittel wegwerfen zu müssen.

Lebensmittelwertschätzung beschäftigt uns nicht nur in unserer Produktion. Wir wollen die Vetzgerei als Plattform für dieses Thema nutzen und auch andere Leute dafür begeistern. Deshalb geben wir verschiedene Workshops, unter anderem unseren Einmach-Workshop. In dem Workshop zeigen wir, wie man Lebensmittel länger haltbar macht. Die Termine unserer Workshops findest du hier.